Trail-Running und Ultra-Marathon

Sonntag 19.09.2010
Courmayeur - Der Tag danach - Siegerehrung

Der Regen, der am Samstag Mittag einsetzte, ist vorbei. Ein strahlender Morgen begrüßt uns zur Siegerehrung.

Ulrich Gross aus Südtirol hat den TdG in einer unglaublichen Zeit von 80:27.23 h gewonnen.

Posizione Pettorale Cognome NomeTempo
132 GROSS ULRICH 80:27:23
2293 CALVO REDONDO SALVADOR 86:47:54
377 MILLET GUILLAUME 87:17:37
433 GROSS ANNEMARIE 91:19:13
5213 BERTOLI MATTEO 91:19:13
6201 BLANC ABELE 96:44:11
7270 CLAP CESARE 99:10:41
880 SAROGLIA MAURO 99:10:44
976 FORESTIERI ALEXANDRE 99:12:15
10290 BOETTGER JULIA 100:03:51

Seine Schwester, Annemarie Gross, belegt einen 4. Platz in der Gesamtwertung. Julia Böttger ist herausragend auf Platz 10 der Gesamtwertung gelaufen. Chapeau!

Uli Calmbach, der lange Zeit in Führung lag, belegt mit 106:49:20 h einen tollen 16 Platz. Die weiteren Ergebnisse:

Posizione Pettorale Cognome NomeTempo
111182 FUGIEL JACEK 133:52:51
144261 DRESCHER ANKE 144:09:59
152312 KIMMERLE HELMUT 145:18:57
16327 BOERNER GERHARD 146:21:37

Die Finisherquote liegt exakt bei 50 Prozent. Der letzte Läufer, Gigi Riz (IT) erreichte Courmayeur 2 Minuten vor der Zeitbarriere. 

Anke Drescher und Helmut Kimmerle 

Margot, Georg Weiss, Anke und Helmut

Es war einfach großartig!

Ganz großen Dank an ...

 

... Gerda und Walter für die Unterstützung und das Verständnis

und natürlich ganz besonders an 

meine liebe Frau Margot!

Ich bin glücklich, dass es Dich für mich gibt. 


Mein persönliches Resumée:

Der Tor des Géants war die bisher größte Herausforderung meiner "Läuferkarriere". Ich habe Zweifel, ob es für mich eine Steigerung geben könnte und ob ich mich dieser stellen würde.

Beim TdG habe ich gekämpft und gelitten wie noch bei keinem anderen Lauf. Die unglaublichen Eindrücke auf der Strecke, die erfahrene Solidarität und Freundschaft, die Unterstützung durch meine Frau Margot und all die anderen, die Anteil genommen haben, haben aber jede der 8.781 Minuten zu einem unvergesslichem Erlebnis gemacht. 

Die Organisation war, berücksichtigt man die Dauer und die logistischen Herausforderungen der Veranstaltung, perfekt. Viele Hunderte von freundlichen und engagierten Helfern waren Tag und Nacht mit einem Lächeln im Einsatz. Die sprichwörtlichen italienische Gastfreundschaft war immer zu spüren.

Für ein Startgeld von € 300,00 bzw. € 320,00 gab es, zumindest für mich als langsamen Läufer, eine Woche "All-Inclusive". Wer schneller läuft, hat natürlich ein etwas ungünstigeres Preis-Leistungsverhältnis.

Neben der obligatorischen Pasta-Party am Vorabend des Starts, einer warmen Mahlzeit und Massagen nach den Lauf, gibt es eine Softshell- Finisher-Jacke, ein Teilnehmer-Funktions-Shirt und eine Läufertasche in jeweils sehr guter Qualität.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es in 2011 eine Neuauflage des Tor des Géants geben. Wer den UTMB schon hinter sich hat und den Teamzwang beim PTL umgehen möchte: HIER IST DIE ALTERNATIVE!

Il Tor des Géants è una grandissima avventura! 

Promotion Video Tor des Géants 2010

Link zum Bericht von Stevie Haston (UK)

Link zur Seite von Bruce Grant (Can)

Blog banff trail trash (Can)

Bilder von Flavio (IT)

Bilder von Serge (FR)

Bilder von Chris Marolf (CH)

Link zu Video auf Dailymotion (Teil 1)

 

Die offizielle DVD vom TdG 2010 auf youtube

Teil 1

Teil 2 

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7