Trail-Running und Ultra-Marathon

Ascu Stagnu - Refuge de Tighiettu - Refuge
de Ciotulu di i Mori - Castel di Vergio
 

25,4 km,  + 2.950 / - 1.793 Höhenmeter

Die Nacht in der Gîte des Hotels Le Chalet in Ascu Stagnu war kurz und nicht besonders erholsam. Pünktlich um 05:00 h mache ich mich mit Sebastian auf den Weg. Der eigentliche GR 20 durch den Cirque de la Solitude ist nach einem Bergrutsch gesperrt. Die Ausweichroute führt über die Pointe des Eboulis bis auf 2.600 m. Sie ist mit dem Zustiegsweg zum Monte Cinto, dem mit 2.706 m höchsten Berg der Insel identisch. Erst wenige Tage vorher wurde die Ausweichroute markiert und freigegeben.  

Der Weg beginnt steinig...

... und wird sehr technisch

 

Pointe des Eboulis 

Der Abstieg ist ebenso steil wie der vorhergehende Aufstieg. 

 

Refuge de Tighiettu

 

Blick zurück zur Pointe des Eboulis 

 

Refuge de Ciotulu di i Mori 

 

Ab hier kenne ich den Wegverlauf. Er ist identisch mit der Strecke des Ultra Trail di Corsica 

Das heutige Etappenziel ist das Hotel Castel di Vergio. Bis dahin sind wir gute 12 Stunden unterwegs. Ich habe für Sebastian und mich ein Zimmer reserviert. Nach den vergangenen zwei Nächten ist das richtiger Luxus. Getoppt wird das ganze noch durch Sebastians Einladung zum Abendessen im Restaurant. Er hat Geburtstag und mir wird die Ehre zuteil, mit ihm zu feiern. Danke.

 

 

 

ZurückWeiter